Montag, 23. Juli 2012

Unnötig, aber egal

Ich weiß, dass es warscheinlich erbärmlich sit so etwas zu schreiben, wo man doch gerade erst mit Bloggen angefangen hat, aber ich kann heute einfach ncihts sinnvolles posten, weil cih einfach ncihts, aber auch gar ncihts mehr weiß. Ich weiß weder, wies mir eig geht, was ich gerne tun würde, was ich mir wünschen würde, welche Musik ich hören soll, was ich jetzt tun soll. Einfach gar nichts. Ich bin viel zu durcheinander, was sich in einer ausgedehnten Leere in meinem Inneren zeigt. Glaube ich zumindest, dass das am warscheinlichsten ist.
Bitte verzeiht mir diese unnötigen Sätze.

Kommentare:

Celine hat gesagt…

Oh Mann, dann tut mir das aufrichtig leid. Ich hoffe, dass das irgendwann besser wird.

Und das brauch dir nicht leid zu tun, jedem Blogger passiert das. Vor allem, wenn man anfängt, so wie du. Bei mir war das auch, ich hatte als erstes auch gar nichts im Kopf. :)♥

Ann hat gesagt…

das ist überhaupt nicht schlimm, zumal es keine unnötigen Sätze sind